Saint-Emilion Grand Cru

Bordeaux aus der Appellation Saint Emilion Grand Cru

Saint Emilion Grand Cru im Überblick

Vom der Anzahl der Weingüter her ist die Appellation Saint Emilion Grand Cru die umfangreichste in Bordeaux. Das hängt zunächst mit der Kleinparzelligkeit der Châteaux zusammen. Wo ein Pauillac Grand Cru Classe leicht auf 60ha kommt, gibt es in Saint Emilion viele Betrieben mit weniger als 5ha Rebfläche. Anders als im Médoc gibt es auf der rechten Flussseite neben den kleineren Appellationen wie Fronsac oder Côtes de Castillon "nur" die beiden "Platzhirsche" Saint Emilion (mit seinen Satelliten) und Pomerol (mit Lalande-de-Pomerol). Man kommt in Saint Emilion leicht in Verwirrung, wenn es um Saint Emilion Grand Cru einerseits und Grand Cru Classé andererseits geht. Beinahe alle Weine, die wir im Sortiment aus Saint Emilion führen, entstammen der Appellation Saint Emilion Grand Cru. Diese Weine können unterschiedlich klassifiziert sein. Im einfachsten Fall is ein Saint Emilion ein "Grand Cru".

Auch wenn gerne auf diese Bezeichnung verwiesen wird, sagt der Zusatz doch eigentlich: gar nichts. Ab "Grand Cru Classé" wird es spannend. Denn jenseits des "Grand Cru" kommt in den Bezeichnungen die "Adelsstufe" der Klassifikation zum Ausdruck. Während also ein "Grand Cru" ein no-brainer ist, ist ein Grand Cru Classé ein Wein, der für seine Klasse aus der Masse herausgehoben wird. Die Klassifizierung stammt aus dem Jahr 1954 und wird aktuell alle 10 Jahre aktualisiert. Die nächste Aktualisierung steht für das Jahr 2022 an. Seit 2012 gibt es in der Appellation Saint Emilion Grand Cru 64 Grand Cru Classé. Wir führen nicht alle diese Crus im Sortiment, die Weine dieser Weingüter finden Sie aber in unserem Onlinesortiment:


zu den Saint Emilion Grand Cru Classé zu den 1er Saint Emilion Grand Cru Classé


Kategorie
Erzeuger
Jahrgang
Flaschengröße
Weinfarbe
Appellation

In absteigender Reihenfolge

300 Artikel