Bordeaux 2015

Bordeaux 2015

 

--> direkt zu den Bordeaux 2015

 

2015 markiert die Akme der Verfeinerung, Reife und Eleganz der Gerbstoffe und ist daher der Jahrgang par Excellence für all diejenigen, die im Bordeaux-Trinkerlebnis die Sublimation von vielschichtigen, sowohl im Jahresrhythmus iterierenden als auch lebensalterkongruenten Wachstumsprozessen in ein polysensorisches Gefüge von konzertanter Resonanz und eklatanter Affektion erwarten.

 

2015 ist aber auch ein Jahr des Abschieds, und wenn der Volksmund hier richtig liegt, dann gelingen diese am Besten, wenn es zuvor am Schönsten war. Eingebettet in die Zeitspanne, die ihren Verlauf nahm mit dem Ableben des großen Paul Pontallier, der Château Margaux zum Synonym für Klasse, Eleganz und überhaupt für das, was einen Premier Cru ausmacht, hat werden lassen, und die ihr programmatisches Ende mit jener Art von Exodus, die als Brexit eine Zäsur markiert, deren Tragweite im Moment des Abfassens dieser Zeilen noch nicht zu ermessen ist, gefunden hat, wurde in den letzten 3 Monaten der schönste Bordeaux-Jahrgang der neueren Zeit in mäandrierender, phasenweise aber auch pulsierender Lässigkeit einer erwartungsvollen Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Die mit dem Duktus der leichten Feder gezeichnete 2015er Ernte wird in die Annalen legendärer Bordeauxjahrgänge eingehen als die bisher Schönste im Sinne von Harmonie, Balance, Symmetrie und Transparenz.

 

Anders als in den großen Jahren zuvor sind es weder die Urgewalten von Frucht oder Tannin oder Extrakt, die die Aufmerksamkeit des Verkosters gefesselt haben, als vielmehr der Tanz der schwerkraftenthobenen Eleganz in der Brandung kristalliner Klarheit und belebender Frische.

 

In Zeiten, in denen solche Gewissheiten wie diejenige, dass der Zins eine positive Größe ist, obsolet geworden sind, verwundert es nicht, wenn auch die Subskription, die doch zunächst eine Form der Vorfinanzierung darstellt, sich um das Gewand der Opportunität entblößt und die Frage nach dem richtigen Moment des Erwerbs mit der Knappheit des zur Verfügung stehenden Angebots beantwortet.

 

Nie zuvor in der AUX-FINS-GOURMETS-Subskriptionshistorie war der Einkauf der Weine, die Sie in diesem Katalog versammelt finden, so schwierig, zeitaufwändig und ernüchternd. Gleichwohl dürfte es uns gelungen sein, eine der umfassendsten und spannendsten Offerten an Bordeaux 2015 in Deutschland zusammen zu tragen.

 

Der von uns vor ein paar Jahren lancierte Subskriptionsindex, der eine numerische Größe für die Sinnhaftigkeit des Vorabbezugs zeigt, reicht in diesem Jahr oft an den Maximalwert von 20 heran - und geht nach Freigabe der Weine durch die Chateaux nun in den Genussindex über.

 

2015 eröffnet mit dem Rückzug des Kritikerdoyens Robert Parker gleichzeitig die Phase der Neukalibrierung, und es ist offensichtlich, dass sich die Gewichte innerhalb der verbliebenen Verkoster je nach Sprachzugang verschieben. Leider ist es mir nicht gelungen, alle Weine mit einer eigenen Beschreibung zu würdigen; um diesen Malus etwas auszugleichen, finden Sie in unserer Onlineofferte die Stimmen aller maßgeblichen Kritiker versammelt.

 

Bordeaux 2015

 

Nachfolgend finden Sie die Bordeaux 2015, die wir bereits ins Lager geholt haben - und die somit sofort lieferbar sind.

Artikel 1 bis 40 von 361 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 40 von 361 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In absteigender Reihenfolge