Quatrième Cru

Quatrième Cru Classé en 1855


In der Médoc-Klassifikation  von 1855 wurde 10 Châteaux, die heute noch als eigenständige Entität bestehen, der Rang eines Quatrième Cru zugesprochen. In dieser Klassifikationsstufe stellt Saint-Julien mit 4 Weingütern das grösste Kontingent. Nach der aktuellen Qualität würde ich Châteaux Saint-Pierre und.Duhart-Milon hervorheben. Aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu den "Domaines Lafite Rothschild" werden die Weine von Duhart-Milon seit einigen Jahren deutlich über ihrer historischen Bedeutung bewertet.

 

Folgende Châteaux sind als Quatrième Cru klassifiziert (in Klammer die entsprechende Appellation):


Château Beychevelle (Saint-Julien), Château Branaire-Ducru (Saint-Julien), Château Duhart-Milon-Rothschild (Pauillac), Château Lafon-Rochet (Saint-Estèphe),  Château Marquis de Terme (Margaux), Château Pouget (Margaux), Château Prieuré-Lichine (Margaux), Château Saint-Pierre (Saint-Julien), Château Talbot (Saint-Julien), Château La Tour-Carnet (Haut-Médoc)

_______________________________________________________________________________________

 

zu den Premier Crus          zu den Deuxième Crus          zu den Troisième Crus          zu den Cinquième Crus

Artikel 1 bis 40 von 61 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 40 von 61 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge