Château Les Carmes Haut-Brion

Château Les Carmes Haut Brion

Chateau Les Carmes Haut Brion


Die Geschichte von Chateau Les Carmes Haut Brion

Man schreibt das Jahr 1584, als Jean de Pontac, der durch seine Ehe mit Jeanne de Bellon Eigentum am benachbarten Haut-Brion erworben hatte, dem Karmeliterorden einige Hektar Land schenkte. Man würde es heute gerne so lesen, dass diese Gabe eine Verheißung in sich barg, sind doch die Karmeliter dem Orden der Brüder der allerseligsten Jungfrau vom Berge Karmel angehörig. Es ist etymologisch nicht ganz unbegründet, Karmel als ein Kompositum aus kerem und el zu lesen, was so viel wie „Gottes Weinberg“ bedeutet.


lieferbare Chateau Les Carmes Haut Brion zur Appellation Pessac Leognan


In absteigender Reihenfolge

8 Artikel

In absteigender Reihenfolge

8 Artikel