Château Montrose 2003 AOC Saint Estephe

Der schon jetzt legendäre Montrose 2003 setzt sich aus 62% Cabernet Sauvignon, 34% Merlot, 3% Cabernet Franc und 1% Petit Verdot zusammen, die zwischen dem 11. und 26.September 2003 geerntet wurden.

265,00 €
entspricht 353,33 € pro 1 L
Dieser Wein ist differenzbesteuert nach §25a UStG

Verfügbarkeit: Ausverkauft

Details:

Flaschengröße: 0.75
Jahrgang: 2003
Alkohol: 13,5%
Appelation: Saint-Estèphe
Klassifikation: Klassifikation von 1855 (Medoc)

Weinbeschreibung:

Chateau Montrose 2003

Man kennt die Skepsis und die Argumente aus dem Fußball: macht Geld Champions? Übertragen auf die Verhältnisse bei Château Montrose heißt das: macht die ökonomische Potenz der neuen Eigentümer, der Brüder Bouygues, das Weingut zu einem Favoriten in der Bordeaux-Championsleague? Meine Antwört wäre: nicht das Geld, sondern der Wille!

Mit atemberaubender Klarheit zeichnet sich ab, dass am nördlichsten Punkt des Médoc, der berufen ist, Weine vom zweiten Adelsstand hervorzubringen, mit höchster Konsequenz in den letzten beiden Jahren perfekte Ausprägungen monumentaler Größe entstanden sind. Das, was nicht weit entfernt unter der Ägide von Alfred Tesseron auf Pontet-Canet seit nunmehr 17 Jahren passiert, wurde hier, quasi im Zeitraffer, in 3 Jahren realisiert: die neue Definition absoluter Weingröße. Und natürlich darf man sich nicht scheuen, einen Vergleich mit dem Nachbarn Cos d'Estournel zu ziehen. Die Entwicklung dort kommt mir ein wenig vor wie die Liebe der Futuristen in den 20er Jahren: die Vergötterung der Technik. Gleichwohl bringt diese Liebe Weine von einzigartiger Exotik hervor.

Matthias Hilse 98 Punkte


 

Genussindex 20/20 Punkten

Weitere Verkostungsnotizen:

The Wine Advocate

"The 2003 Montrose was served blind in Bordeaux on two occasions. Picked between 11 to 26 September, it is a blend of 62% Cabernet Sauvignon, 34% Merlot, 3% Cabernet Franc and 1% Petit Verdot. It remains one of the outstanding wines of a very black and white vintage. Without knowledge of the vintage, I was hesitant to suggest 2003, because though there is clearly fruit intensity locked up inside this Saint Estèphe, it is counterbalanced by the estate's trademark masculinity and austerity. So both on the nose and the palate it reaches this happy medium: pure blackberry, graphite and roasted herbs on the nose, perhaps even more elegant than I have observed on previous bottles. The palate is medium-bodied rather than full bodied with sturdy tannins couched in layers of seamless blackberry and cassis fruit, offset by scents of tobacco and graphite. As usual it has immense length and depth, a Montrose that is really just a few chapters into what is sure to be a longer "book" than many other 2003s. It is not a perfect Montrose, but a couple of hairs' breadth away. Tasted February 2017."

Neal Martin 98 Punkte (Februar 2017)

 

Punkte "Note: This was not in the tasting in Montrose, but I had it several times in Asia as well as recently from my own cellar. The grapes were harvested between September 11 and 26. The blend in 2003 was 62% Cabernet Sauvignon, 34% Merlot (a very high percentage), 3% Cabernet Franc and 1% Petit Verdot. The wine, unlike most 2003s, has a freshness and liveliness provided by their extraordinary terroir. This wine can be drunk now. It has a dense bluish/purple color to the rim and an extraordinary nose of blueberries and mulberries, with blacker cassis and blackberry entering the picture. Scorched earth, spice and licorice are all present in this magnificent, full-bodied, opulent wine that is very Montrose, very classic and somewhat atypical of the vintage. Anticipated maturity: 2015-2040."

Robert Parker 99 Punkte (August 2014)

 

"The enormous 2003 Montrose is built along the lines of the 1989 rather than the 1990. It boasts a dense black/purple color in addition to an extraordinary bouquet of scorched earth, blackberries, and cassis, fabulous purity, a skyscraper-like texture, and substantial tannin in the finish. This superb, huge, ripe wine is one of the vintage’s most prodigious offerings. However, patience will be essential for anyone purchasing this 2003. Anticipated maturity: 2010-2035."

Robert Parker 97+ Punkte (April 2006)

Quelle: www.robertparker.com

Jeff Leve

"Opulent, rich, full-bodied, showy and intense, this feels just great as layers of perfectly ripe, sensuous black and red fruits glide over your palate. There is no heat, jamminess or overripe characteristics. What you do experience with all its lush, velvety, showy fruit is layer after layer of intensity, richness and pleasure. Decanted about 90 minutes, this rock star hits all the right notes."

98 Punkte

Quelle: www.thewinecellarinsider.com © with the courtesy of Jeff Leve

René Gabriel's BDX Total

04: Fassprobe:

"78 % der Produktion wurde für diesen Wein selektioniert, 62 % Cabernet Sauvignon, 34 % Merlot, 3 % Cabernet Franc, 1 % Petit Verdot: Aromatisches und tiefgründiges Bouquet, wirkt momentan noch etwas hölzern, zeigt auch eine satte Dichte, florale Cabernet-Note, dahinter schwarze Beeren, Lakritze, noch nobel zurückhaltend im Ansatz. Fleischiger Gaumen, obwohl die Gerbstoffpräsenz sehr aktiv ist und dem Extrakt eine pfeffrige Note verleiht, zeigt der Wein einen gewissen, wenn auch rauhbeinigen Charme, bleibt dabei aber einer der tiefgründigsten und charaktervollsten St. Estèphe, langes Leben und somit viel, sehr viel Geduld erfordernd. Erst in etwa fünfzehn Jahren wird sich seine erste richtige Flaschenreife einstellen. Einerseits zeigen die Gerbstoffe ein hoch zu bewertendes Potential, andererseits muss er auch wirklich diese Tannine verdauen, um zur vollen Grösse heranzureifen. Kann dann vielleicht den 1990er übertreffen – von der Reintönigkeit her ist ihm dies jetzt schon gelungen. (19/20)."

05: "Tiefes Granat, satt in der Mitte. Ein Wahnsinnsbouquet zeigend mit kandierten Früchten, zarten Rosinentönen, Honigspuren, sogar ein bisschen getrocknetes Zitronat und Thymianspuren, so wie bei einem grossen Château Rayas, nur dramatisch tiefer, viel Malz und Schokolade im Hintergrund, insgesamt wuchtig, fett und doch fast verspielt in der Nase. Im Gaumen ein Ausbund von beispielloser Cabernetsüsse, fordernd mit Pep und Rasse, fleischig und mit einer umfassenden, bombigen Adstringenz ausgestattet. Irgendwie hat der Wein ein Potential für übermorgen und scheint doch morgen schon einen ersten Spass vermitteln zu wollen. Kein klassischer Bordeaux aber ein Weltklassewein. Entwickelt sich prächtig und kann seinen eigenen, legendären 1990er schon bald überholen und dann die Maximalwertung erreichen."

06: "Ein massiver Cabernethamer mit Napa-Affinität, Eisenspuren im Tannin zeigend. Ein Eisberg der momentan nur gerade ein Viertel dessen zeigt, was später noch kommen wird. (19/20)."

11: "Sehr dunkles, dichtes Purpur, satt in der Mitte. Warmes, reifes Bouquet, Backpflaumen, Ruby-Port-Schimmer, extreme, rauchige Tiefe, wahnsinnige Konzentration zeigend. Im Gaumen mit einer dramatischen Dichte, die Cabernet-Eindrücke sind warm und haben gewisse Malagarosinenkonturen, wirkt trocken, das Potential reicht aber aus, um dies zu einem konzentrierteren Nachfolger vom 90er werden zu lassen. Kann in 15 Jahren die Maximalpunktezahl erreichen. (19/20)."

13: Dichtes Granat-Purpur. Das Bouquet ist sehr mineralisch und erinnert mich an den sagenhaften 90er Montrose in seiner Jugendphase; Korinthen, Teer, Terpentin, Rauch und Backpflaumen, extrem tiefschürfend, er zeigt seine Kraft deutlich und auch dem Terroir-Untergrund. Im Gaumen das ganz grosse Kino, kompakt, ergreifend und wieder ein Blend aus heissem Cabernet, Pflaumen und schwarzen Sommertrüffeln. Für zwei Jahren habe ich ihm ein mögliches Jahrhundertweinpotential attestiert. Jetzt zeigt er ganz deutlich auf, dass er es auch verdient."

René Gabriel 19/20

Quelle: www.bxtotal.com

VINOUS

"Good medium-deep ruby-red. Superripe, roasted aromas of black raspberry, chocolate and licorice. Wonderfully dense, sweet and lush, with an early roundness rare for this wine. A monumental St. Estephe with almost confectionery sweetness. Wonderfully horizontal, palate-saturating wine with huge but thoroughly ripe, lush tannins. It's hard to believe that a wine this rich and deep could be carrying just 13.2% alcohol. The only thing missing here is the floral topnote of 2005, but that's a quibble in this baking-hot vintage, as Montrose's cooler, water-retentive clay-rich soil handled the extreme heat and drought as well as any chateau in the Bordeaux region. The final blend is 63% cabernet sauvignon, 33% merlot, 3% cabernet franc and 1% petit verdot."

Stephen Tanzer 96 Punkte (Mai 2006)

Quelle: www.vinous.com


Herstellerangaben:

Château Montrose

FR 33180 Saint Estèphe

Frankreich

Dieser Wein enthält Sulfite.
Achtung! Ab 18 Jahren! Dieses Produkt darf nicht an Personen unter 18 Jahren abgegeben werden. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass Sie das für dieses Produkt gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter haben. Bitte gehen Sie verantwortungsvoll mit diesem Artikel um.