Aux Fins GourmetsAux Fins GourmetsAux Fins GourmetsAux Fins GourmetsAux Fins Gourmets

Château Capbern

Chateau Capbern Gasqueton


Über Château Capbern (Gasqueton)

Das vormalige Château Capbern-Gasqueton, dessen Geschichte weit in die Annalen den Médoc hineinreicht, ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass weniger manchmal wirklich mehr ist. Über 10 Genereationen befand sich der Saint-Estèphe-Cru im Besitz der Familie Gasqueton, deren Hauptbesitz der Troisième Cru Calon Segur war. Im Jahr 2012, nach dem Tod von Denise Capbern Gasqueton, entschied sich die Familie zum Verkauf der Weingüter.

Wie es nicht selten zu beobachten ist, hatten die Weine von sowohl Capbern-Gasqueton als auch von Calon-Segur zuletzt etwas stilistisch Unzeitgemäßes, sie zeigten sich weniger von ihrem Potential her, sondern zeugten vielmehr von einem etwas starren Festhalten an der Tradition.

Mit dem Besitzerwechsel wurde der Familienname Gasqueton aus dem Weingutsnamen gestrichen, und dieses weniger an Namenslänge korrespondiert aufs Feinste mit einer deutichen Zunahme der Weine von Château Gasqueton an Feinheit, Ausgewogenheit und Finesse.

Seit dem Jahrgang 2009 wird der Saint-Estèphe von Chateau Capbern Gasqueton in Subskription angeboten. Ähnlich wie bei Chateau Lalande Borie, das zu Chateau Ducru Beaucaillou gehört, profitiert dieser Cru Bourgeois von der ausserordentlichen Expertise um den Kellermeister Vincent Millet, der auch für Chateau Calon-Segur verantwortlich zeichnet. Für Saint-Estèphe-Liebhaber, denen die bekannteren Crus (wie Chateau Phélan Segur) aus dem Budgetrahmen gewachsen sind, stellt der Capbern eine interessante Alternative dar.


lieferbare Chateau Capbern zur Appellation Saint Estephe

In absteigender Reihenfolge

9 Artikel

In absteigender Reihenfolge

9 Artikel