Château Batailley 2015 Magnum AOC Pauillac

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

108,00 €
Inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
entspricht 72,00 € pro 1 Liter (l)
Herstellerland: Frankreich
Weinart: Stillwein
Weinfarbe: rot
Geschmack: trocken
Alkohol: 13%
Lieferbar: Lieferzeit 2-3 Werktage
enthält Sulfite

Kurzübersicht Château Batailley 2015 Magnum AOC Pauillac

Château Batailley 2015 Magnum


Klassifizierung: 5eme Cru Classé


Appellation: Pauillac


Ort: Pauillac
Önologe: D. Dubourdieu
Rebsorten: Cabernet Sauvignon 70%, Merlot 25%, Cabernet Franc 5%
Jahresproduktion: 330000 Flaschen
Rebfläche: 60 ha
Durchschnittl. Rebstockalter: 30 Jahre
Rebstockdichte: 8500 Stöcke/ha
Neuholzanteil: 60%

Château Batailley 2015 Magnum AOC Pauillac

Weinbeschreibung

Chateau Batailley 2015

In Pauillac hat sich in den letzten Jahren eine eigene Dynamik entwickelt, die weniger mit dem, was sich beispielsweise in Margaux oder auch in Pessac-Léognan tut, wo es um die Ausprägung unterschiedlichster stilistischer Spielarten geht, gemein hat, als eher mit fortschreitender Individuation im Sinne individueller Wesensvertiefung. Der Protopauillac Pontet-Canet ist hier ja nur das Zugpferd, an dem sich die anderen orientieren.
Auf Château Batailley geht man ebenso unbeirrt seiner Wege. Nun sind die Castejas keine Eklektizisten, die so einfach das übernehmen, was sich andernorts bewährt hat. Das in fünftem Rang geadelte Weingut, dem man durchaus nicht zu nahe tritt, wenn man ältere Jahrgänge als etwas verstaubt apostrophiert, schickt sich erfolgreich seit einigen Jahren an, das klassifizierte, moderat budgetaffine Mittelfeld der Edelappellation Pauillac, die ja kaum über ernstzunehmende Nicht-Klassifizierte verfügt, neu zu definieren. Leise, im Stil britischen Understatements, aber beharrlich, hat man hier in den letzten Jahren sowohl Weinbereitung als auch Kellerausstattung modernisiert und sich mit den richtigen Beratern zusammengetan.

 

Bewertungen:


Als ob es eines Beweises bedürft hätte, dass in der fünften medocainer Adelsklasse heute bisweilen Qualitäten erreicht werden, die dem Niveau entsprechen, das man früher nur von den ganz grossen Namen erwarten konnte, hat Chateau Batailley mit der Einführung seines Zweitweins und der damit verbundenen Selektion 2015 einen Pauillac präsentiert, der zum Träumen einlädt. Anders als der monumentale 2010er, der aktuell (noch) für Batailley referentiell ist, verkörpert der Jahrgang 2015 Eleganz, Transparenz und Ausgewogenheit.

 

Mit der Anmutung zarter Bestimmtheit, quasi unbeirrt auf Zehenspitzen, eröffnet der Batailley mit sehr distinkter, klarer, frischer und aromatischer Frucht die Verprobung, und das perpetuierende Kreisen des Glases entlockt zunehmend florale Noten, die die Zartheit der Erscheinung schon in der Nase unterstreichen. In dichtem, druckvollem, beeindruckend reinem und völlig reibungslosem Fluß roter und schwarzer Beeren und in einer Choreographie von synchronem und äusserst delikatem Tanningeschmeide gleitet dieser beachtliche Pauillac den Gaumen in erhabener Balance aus. In mäandrierenden Gaumenwogen mit feinem Säureschwung und einer erfrischenden Mineraliennote bildet er ein Finale von stupender Klarheit und Länge aus.

Matthias Hilse: 92-94 Punkte

Subskriptionsindex: 19/20

 



James Suckling

"Wow. The shows a new level of excellence with mint, mineral and currant character. Full body, super fine tannins and a savory finish. New definition here. Precision. New second wine from this estate moved up the quality."

94-95 Punkte

Quelle: www.jamessuckling.com




Produktschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.

Weitere Verkostungsnotizen Château Batailley 2015 Magnum AOC Pauillac

The Wine Advocate:

"The 2015 Batailley is a blend of 77% Cabernet Sauvignon, 20% Merlot and 3% Petit Verdot cropped at 48 hl/ha picked between 17-30 September. Matured in around 55-60% new oak, it has a very focused, intense bouquet with blackberry, raspberry, cedar and mineral notes, perhaps a little Margaux-like in style as those violets blossom with time in the glass. The palate is medium-bodied with fine tannin, well-judged acidity, a touch of white pepper here lending edginess, gradually building to a very composed and structured finish. This is an excellent Batailley, meliorated by the introduction of a second wine, that continues the upswing in quality over the last six or seven years. I would not be surprised if this settles at the top of my banded score once in bottle."

Neil Martin 93-95 Punkte

Quelle: www.erobertparker.com #224



René Gabriel's BDX Total:

"Tiefes Purpur, satt in der Mitte, Granatschimmer am Rand. Offenes, süsses Bouquet viel reife Pflaumen zeigend und mit fülligem Milchschokoton unterlegt. Im Gaumen schon unglaublich geschmeidig und saftig, hat viel Schmelz. Kein besonders druckvoller Batailley und irgendwie auch eine gewisse Light-Variante. Das Wichtigste ist aber seine Bekömmlichkeit und die wird er schon bald abliefern. Kann noch zulegen."

17/20 - 2022 bis 2038

Quelle: www.bdxtotal.com




Jancis Robinson:

"48 hl/ha. Very dark crimson. Attractive fresh minerality. Many steps up from Lions de Batailley. Racy and quite muscular. Not very intense but well balanced and with sufficient energy."

Jancis Robinson MW 16,5/20

Quelle: www.jancisrobinson.com



Jeff Leve:

"Sun-ripened blackberries, thyme and a hint of forest floor give way to a blast of succulent cassis, dark chocolate and tobacco on the palate. This wine has freshness, ripe tannins and a juicy, crisp finish with traditional Pauillac character. Made from a blend of 77% Cabernet Sauvignon , 20% Merlot and 3% Petit Verdot , this wine reached 13.25% alcohol. The Grand Vin represents 60% of the harvest."

91-93 Punkte
 
Quelle: www.thewinecellarinsider.com with the courtesy of Jeff Leve


Bettane & Desseauve:

"Ensemble précis, très équilibré, grain de texture soyeux, un peu moins d’énergie à la naissance qu’en 2010, excellent tannin classique, absolument pas forcé."

94-95 Punkte

Quelle: www.mybettanedesseauve.fr



Jean-Marc Quarin:

"Ma meilleure note donnée à ce cru en primeur à égalité avec le 2010.
Couleur intense, belle. Nez fruité, pur, mûr et suave. Bouche à la texture minutieuse, avec beaucoup d'éclat dans le goût. Corps fondant. Très belle finale sèveuse et surtout longue. Beau vin fin. Assemblage : 77 % cabernet sauvignon, 20 % merlot, 3 % petit verdot."

93 Punkte

Quelle: Quarin, Jean-Marc © Copyright www.quarin.com, Jean-Marc Quarin (JMQ)



Revue du Vin de France:

"Issu d'une sélection très sévère, le cru impose un 2015 de très grande densité et de très belle race. Un grand classique à l'allonge spectaculaire qui laisse penser qu'il dépassera peut-être le 2010."

17-18/20

Quelle: La Revue du Vin de France N° 601

Chateau : Château Batailley

Herstellerangaben:

Château Batailley

86 cours Balguerie Stuttenberg

FR 33082 Bordeaux cedex

Frankreich