Château Margaux 2010 AOC Margaux



Gemeinde: Margaux
Önologe: J. Boissenot
Rebfläche: 82ha
Jahresproduktion: 292 000 Flaschen
Rebsorten: 20% Merlot, 75% Cabernet Sauvignon, 3% Petit Verdot, 2% Cabernet Franc 2%
Durchschnittl. Rebstockalter: 35 Jahre
Rebstockdichte: 10 000 Stöcke/ha<br< Neuholzanteil: 100%


895,00 €
entspricht 1.193,33 € pro 1 L

Verfügbarkeit: Ausverkauft

Details:

Flaschengröße: 0.75
Jahrgang: 2010
Weingut: Château Margaux
Alkohol: 14%
Appelation: Margaux
Klassifikation: Klassifikation von 1855 (Medoc)

Weinbeschreibung:

Château Margaux 2010

Im Reigen der Premier Crus nimmt Châteaux Margaux die Sonderstellung der Idiosynkrasie der Trias Brillanz, Klarheit und Reinheit ein. Muß man als Verkoster, der immerhin auch Käufer und Distributeur ist, bei den anderen vier Premiers förmlich um einen Termin betteln, so wird man auf Château Margaux ungewöhnlich warmherzig und charmant empfangen. Dieser natürliche Umgang spiegelt sich auch in der größten Margaux-Verkörperung Margaux wieder: kein anderer Premier des Jahrgangs 2010 ist so distanzlos offen dem Verkoster gegenüber.


Verkostungsnotiz:
Der in brillantfarbenes Edelpurpur gefasste Margaux setzt schon in der Orchestrierung seiner olfaktorischen Ouvertüre Maßstäbe der Präzision, Distinktion und Balance. Auf dem schwebenden Fundament dunkelfruchtiger Beerigkeit setzen sich wohldosiert, immer im rechten Maß der Ausgewogenheit, steinfeuchte Mineralität, tänzelnder Veilchenduft, feine Edelholzwürze, Tabak und Lakritze in noblem Rollenspiel in Szene.
So als sei dieser Ausnahmewein jedweder Gravität enthoben, schwebt er beim Antrunk in schwereloser Anmut im Gaumen und hinterläßt doch Eindrücke höchsten intellektuellen wie sinnlichen Entzückens. Es ist dabei die höchtsmögliche Verwirklichungsform finessenabundanter Eleganz, ganz ohne obszönes Muskelspiel, rein aus der immenenten Balance perfekter gustatorischer Symmetrie heraus, die die Größe dieses Margaux‘ mit seinem weitgefassten Resonanzbogen perfekt integrierter seidiger Tannine, majestätischer Reinheit der Frucht, exuberanter Süße des Extrakts und hochseilartistenhafter Balance, ausmacht. Château Margaux 2010, der sich zu einem der Inkunabeln vollendeter Cabernet-Expression entwickeln wird, hinterläßt beim sich in Demut niederknieenden Verkoster den tiefen Eindruck episch-monumentaler Länge.

Matthias Hilse 100 Punkte


Weitere Verkostungsnotizen:

The Wine Advocate

"Paul Pontallier was rattling off some interesting statistics about Chateau Margaux. The 2000 (a great, great wine) was 13.1% natural alcohol, the 2005 13.1%, the 2009 13.2%, and the 2010, the highest ever measured, 13.5%. That is still nearly one degree less than the Pauillac first-growth of Chateau Latour at 14.4%. This blend of 90% Cabernet Sauvignon, 7% Merlot and the rest Cabernet Franc (representing only 38% of the total production) has the classic, quintessential Margaux character of spring flowers, almost cool-climate precision, medium body, and a seamless integration of tannin, wood and alcohol. The blue and black fruit characteristics are present, and the wine restrained. The most measured and polished of all the first growths I tasted, it is also less concentrated than any of the other first growths, but the elegance is classic. The harvest finished on October 15, which was not their latest by any means. This is one of the few first growths of 2010 where the tannins are remarkably delicate and sweet, and the softness of this wine will provide magical drinking at a relatively early age, yet its balance and concentration will carry it for 20 or more years."

96-98 Punkte

Quelle: "The Wine Advocate", Issue 194 auf www.erobertparker.com

Quelle: www.robertparker.com

Decanter Magazine

"Superb colour, a lovely concentration of polished flavours that stay on the palate forever, unbelievable freshness and density, a truly great wine. Drink 2020-50"

20/20 Punkte

Quelle: Decanter Magazine,  www.decanter.com

Quelle: www.decanter.com

Jancis Robinson

"The 2010 Ch Margaux is amazingly dark purple. Very, very strongly Cabernet Sauvignon (90% of the blend - only 2006 matched it) with some light vegetation at first which opened out and mellowed to something utterly seductive in the glass. Dry and intense. Very rich on the front and amazingly supple – it smells as though it may be going to be a bit of brute but on the palate it is still so intense and polished initially but then it is clear that there are masses and masses of tannins. There is noble, fine, perfectly confident, minerally fruit that opens out on the palate. It is thinkable to drink this already!"

19/20 Punkte

Quelle: Robinson, Jancis MW;  www.jancisrobinson.com

Quelle: www.jancisrobinson.com

Jeff Leve

"A blend of 90% Cabernet Sauvignon, 7% Merlot and equal parts Cabernet Franc and Petit Verdot, the wine is defined in part because of the effective low yields. Only 38% of the harvest was included in the Grand Vin. The rest of the harvest was divided as follows. An equal portion of 38% went into Pavillon Rouge. The remaining wine was divided between their third and the new fourth wine. 210 marks what could be the lowest production ever recorded in Chateau Margaux. . Deep ruby on color, with an enticing perfume filled with smoke, cedar, cassis, violets, oak, tobacco, spice and black raspberries. But that’s not where the excitement is found. In the mouth, pure elegance, silk, satin and velvet, incredibly plush, refined, polished and long, this intensely pure Cabernet Sauvignon based wine remains on your palate for at least 60 seconds. 2010 Chateau Margaux exemplifies precision, purity, balance and elegance with a seamless finish. Everything is in balance with perfect harmony."

98-100 Punkte

Quelle: www.thewinecellarinsider.com © with the courtesy of Jeff Leve

Jean-Marc Quarin

"Why is Château Margaux 2010 such an exceptional wine?
In 2010, the mighty -the most fragrant and subtlest - nose of Château Margaux is back. I had not seen it so powerful since 2000. But fragrant years at Château Margaux are usually vintages showing textures that are a little austere to start with and that need time to reveal their best expression - as the 2006 vintage, for instance.
Experience shows that if there is black fruit on the nose, the texture will be divine.
2010 is the perfect combination of the two basic requirements necessary for the finest terroir expression. In 2009, the texture bowled many critics over; but I did not award it top mark because of a slightly withdrawn character on the nose. Looking back now, I believe it might have been brought in a little late - and the new gravity-feed system could only play a part in enhancing the tactile qualities of the wine.
And so, in 2010, the extremely favourable weather conditions for the concentration of the berries went hand in hand with the work of man and the exceptional terroir- and the result is stunning.
The nose is splendid: deep and complex. On the palate, the regal texture is further enlivened by the magic of the aromas. There is power and complexity from start to finish. It is interesting to know that 2010 has the highest percentage of cabernet sauvignon along with the 2006 vintage. A blend of 90% cabernet sauvignon, 7% merlot, 1.5% cabernet franc and 1.5% petit verdot. Alcohol content 13°5 - IPT 70"

98 Punkte

Quelle: Quarin, Jean-Marc © Copyright www.quarin.com, Jean-Marc Quarin (JMQ)

Quelle: Quarin, Jean-Marc © Copyright www.quarin.com, Jean-Marc Quarin (JMQ)

Revue du Vin de France

20/20 Punkte

Quelle: www.larvf.com

René Gabriel's BDX Total

"2010 Margaux: 38 % Grand Vin. 90 % Cabernet Sauvignon, 7 % Merlot, 1,5 % Cabernet Franc und 1,5 % Petit Verdot. Leuchtendes Rubin-Purpur. Faszinierendes Bouquet voller Noblesse und parfümierter Süsse, Veilchen, Maulbeeren, Kirschen, Cassis und verschiedene Edelhölzer, leicht nussig im Untergrund, warmer Arabica-Kaffee-Touch, zarteste Kokosnoten. Samtig-seidiger Gaumenbeginn, eine berauschende Süsse in den Tanninen zeigend, parfümiert, mit einem Hauch Dörrbananen, Zedernholz, dominikanischem Tabak, komplexe, perfekte Adstringenz. Ein Château Margaux mit rekordverdächtigem Tannin, das aber locker integriert ist und dem überwältigenden Wein nichts von seinem seidigen Charme nimmt. Vielleicht ist das – in 109 Jahren – ja die Reinkarnation des legendären 1900ers? Paul Pontallier: «Langsam weiss ich nicht mehr, was ich den Besuchern erzählen soll. Beim Jahrgang 2009 erklärte ich, dass ich so etwas Grossartiges in den fast 30 Jahren auf Château Margaux noch nie erlebt habe. Und heuer glaube ich, dass der 2010er noch perfekter und noch grösser ist. Ich hoffe, man merkt das, wenn man die Fassmuster verkostet, sonst werde ich langsam unglaubwürdig.» 20/20 2020–2060"

20/20 Punkte

Quelle: Gabriel, René; „WEINWISSER“ N° 5/2011

Quelle: www.bxtotal.com

Wine Spectator

100 Punkte

Quelle: www.winespectator.com

Bettane & Desseauve

19-19,5/20 Punkte

Quelle: www.mybettanedesseauve.frm

VINOUS

"Blend of 90% Cabernet Sauvignon, 7% Merlot and 1.5% Petit Verdot and 1.5% Cabernet Franc with a pH 3.65 (it was 3.75 in 2009.) The Cabernet Sauvignon dominates the nose more than any other vintage of Chateau Margaux that I have tasted out of barrel, lending it a Pauillac-like personality. Blackberry, graphite and a soupcon of liquorice. The tannins are exceptionally fine, real backbone here and a sense of ambition that I think neither the 2008 nor even the 2009 demonstrated. The clarity on the finish is truly outstanding and it seems to mellow and gain more sensuality with further aeration."

97-99 Punkte

Quelle: "Wine Journal" auf www.erobertparker.com

Yves Beck

"Sehr dunkles Rubingranat, violette Reflexe; reife schwarze Beerenfrucht, zart nach Lakritze, feine Edelholznote, noch etwas zurückhaltend, tabakige Nuancen nach Kuba-Zigarren; ungemein klar und pur, sehr frisch, feiner Cassistouch, zarte Extraktsüße, balanciert, seidige Tannine, die Konzentration ist völlig versteckt, das ist das Mysterium von Margaux, keine Spur von Überreife und Nougat, hoch elegant und präzise, faszinierende Länge, einfach ein großartiger Wein, ganz (90 %) auf Cabernet Sauvignon gebaut."

98-100 Punkte

Quelle: Moser, Peter FALLSTAFF 03/2011

Falstaff

"Sehr dunkles Rubingranat, violette Reflexe; reife schwarze Beerenfrucht, zart nach Lakritze, feine Edelholznote, noch etwas zurückhaltend, tabakige Nuancen nach Kuba-Zigarren; ungemein klar und pur, sehr frisch, feiner Cassistouch, zarte Extraktsüße, balanciert, seidige Tannine, die Konzentration ist völlig versteckt, das ist das Mysterium von Margaux, keine Spur von Überreife und Nougat, hoch elegant und präzise, faszinierende Länge, einfach ein großartiger Wein, ganz (90 %) auf Cabernet Sauvignon gebaut."

98-100 Punkte

Quelle: Moser, Peter FALLSTAFF 03/2011

VINUM

"Eigentlich wollten wir mal ganz bewusst auf die Auszeichnung der Premiers Grands Crus Classés verzichten. Doch Château Margaux hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Was immer er auch kosten mag: Er verdient die Erwähnung als einer der grössten Weine des Jahres wie ein grosses Kunstwerk, das man auch nicht einfach ignorieren wird, nur weil man es sich nicht mehr leis ten kann. Umwerfende Nase von Blüten und Himbeere; beginnt dicht und elegant und frisch und geschmeidig, hallt endlos nach im Gaumen; saftig-feurigklassisch-unüblich-monumentaler, genia ler Wein, der den Verkoster froh macht, weil er beweist, dass grosse Terroirs auch heute noch ihre Geltung haben. 2020 bis 2050."

20/20 Punkte

Quelle: VINUM, Heft 6/2011


Herstellerangaben:

Château Margaux

FR 33460 Margaux

Frankreich

Dieser Wein enthält Sulfite.
Achtung! Ab 18 Jahren! Dieses Produkt darf nicht an Personen unter 18 Jahren abgegeben werden. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass Sie das für dieses Produkt gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter haben. Bitte gehen Sie verantwortungsvoll mit diesem Artikel um.