Château Léoville Las Cases 2011 AOC Saint Julien

175,00 €
entspricht 233,33 € pro 1 L

Lieferzeit 2-3 Werktage

ODER

Details:

Flaschengröße: 0.75
Jahrgang: 2011
Alkohol: 13,5%
Appelation: Saint-Julien
Klassifikation: Klassifikation von 1855 (Medoc)

Weinbeschreibung:

Chateau Leoville las Cases 2011

Würde man einen in der ruralen Grundstuktur der bordelaiser Weinelite verankerten Spannungsbogen ziehen, dann wären die beiden Ankerpunkte, an denen die dazwischen stellenweise recht weit dem Erdboden enthobene haute volée wieder geerdet wird, Pontet Canet und Leoville las Cases. Es ist dabei sicherlich kein Zufall, dass den Böden und der je individuellen Inspiration der beiden Güter in den letzten Jahren mit beeindruckender Zuverlässigkeit die besten Weine der Welt entwachsen sind. Bei allem Glamour, der hochklassischen Wein in der globalisierten Markenwelt umgibt, finden wir hier, im Herzen von Saint-Julien, in jener so terroirreich beschenkten Enklave tiefwurzelnder Sinnlichkeit, löwenstarke Bescheidenheit, die ja nichts anderes als Ausweis innerer Unbeirrbarkeit ist. Ein Leoville las Cases wäre nicht das Schlechteste, was man auf eine einsame Insel mitnehmen würde.

Verkostungsnotiz:

Der Leoville las Cases, der einer der Weine für die goldene Traube 2011 ist, empfängt den Verkoster mit großem Nasenkino, aber nicht in der Manier eines Blockbuster, sondern in der Tradition subtiler, spannungsvoller, dramaturgisch pointierte, der Feinheit und den Grautönen gewidmeter Cineastik. Das vornehmlich dunkel gewandete Beerenorchester wird im Sinne eines Triplekonzertes begleitet von sehr aromatischer, frischehauchender, steinassoziierender Mineralität und profunder ätherischer Floralwürze. In aristokratischer Manier, erhaben im Ausdruck, sehr druckvoll, aber in der Art verinnerlichter Wirkdynamik, niemals drängelnd, flutet der beeindruckend klar- und reintönige, frische und fruchtrassige Wein den Gaumen und gleitet trotz seines der Komplexität geschuldeten hohen Eigengewichts auf den Flügeln würdiger Leichtigkeit und purer Eleganz einem in seiner Spannweite keinen neben sich duldenden elegisch-langen, würzrassigen, horizontmächtigen Finale von nachhaltiger Präsenz.

Matthias Hilse: 96-98+ Punkte

Weitere Verkostungsnotizen:

The Wine Advocate

"One of the thrilling successes of the vintage is, not surprisingly, the 2011 Leoville Las Cases. Analytically, this ripe wine has statistical numbers that are almost identical to their 2010. The fruit was cropped at 27 hectoliters per hectare, the wine aged in 80% new French oak, and the final blend of 76% Cabernet Sauvignon, 12% Merlot and 12% Cabernet Franc came in at 13.4% natural alcohol. It boasts an opaque inky/purple color along with gloriously pure aromas of creme de cassis, black raspberries, vanillin and crushed rocks. Medium to full-bodied with abundant glycerin and ripe but noticeable tannin, this beauty is potentially one of the longest lived and finest wines of the vintage. It should be drinkable in 5-6 years and last for 2-3 decades."
93-95 Punkte Issue 200 Wine Journal www.erobertparker.com

Quelle: www.robertparker.com

Jancis Robinson

"Very low yields this year. Some fruit burnt in the heat spike of June. Across the whole estate the yields were 26 hl/ha. 76% Cabernet Sauvignon, 12% Merlot, 12% Cabernet Franc. Rich inky crimson with deep purple crimson rim. Not as open on the nose as the Clos du Marquis. ´Very Léoville Las Cases.´ Deep and dark and closed on the nose though you know it is intense. Great power and structure in the mouth but the structure is less obdurate than in many years. Dense but not heavy. Very firm. (JH) 13.4%"
18/20 Punkte www.jancisrobinson.com

Quelle: www.jancisrobinson.com

Jean-Marc Quarin

17,5/20 Punkte

Quelle: Quarin, Jean-Marc © Copyright www.quarin.com, Jean-Marc Quarin (JMQ)

René Gabriel's BDX Total

"76.4 % Cabernet Sauvignon, 11.4 % Merlot, 12.2 % Cabernet Franc. 27 hal/ha. Sattes Purpur-Granat, dicht in der Mitte, lila Schimmer aussen. Komplexes Bouquet, viel Cassis und auch Brombeerblüten, zart vanillig im Untergrund. Im Gaumen trotz der enormen Konzentration mit enorm viel Schmelz ausgestattet, so merkt man die verlangende Adstringenz fast nicht, die Fruchtaromatik zeigt sich im Gaumen in allen Facetten, wenig rote, sehr viel blaue und auch etwas schwarze Beeren, das Finale ist lang mit ein paar dezent extrahierten Noten, welche aber auch das Potential unterstreichen. Momentan leicht hinter den beiden Vorjahrgängen, aber deutlich über dem eigenen 2008er."
18/20 Punkte Weinwisser No. 04/2012

Quelle: www.bxtotal.com

Bettane & Desseauve

18,5-19/20 Punkte

Quelle: www.mybettanedesseauve.frm

VINOUS

"Brilliant dark red-ruby. Captivating aromas of raspberry, blackcurrant, Asian spices and graphite. Brisk and juicy in the mouth, showing excellent cut to its flavors of red berries, pepper, sweet spices and minerals. Finishes with a firm tannic spine and lingering notes of dark cherry and violet. Backward but very promising. As usual, owner Jean-Hubert Delon has come up with one of the top ten wines of the vintage. This 2011 lacks only the incredible silkiness of tannins of LLC's best vintages; otherwise it's an absolute gem."

Ian D'Agata 92+ Punkte

Quelle: www.vinous.com Juli 2014


Falstaff

"13.4 alcohol. Here we are, violet rim, proper en primeur blush, crimson blush. Certainly this has impact, it holds you tight, reveals itself slowly, stunningly good tannins, rich black fruits, this is a delicate but heavyweight wine, here is the velvet glove. Gorgeous. And they battled against things, as did many estates - yield was only 27 hl, because had slight hail in May, then drought in the early summer, then sun grilling in June, then butterflies affecting the grapes later in the summer. Well, whatever they did to get overall that, I am grateful. For me a contender for wine of the vintage."
96-97 Punkte www.newbordeaux.com

VINUM

"Die Verfolger schlafen nicht, und doch hält Las Cases sie in Schach, und das seit über 40 Jahren: Man verkostet nur Trauben in diesem herrlichen. Wein, in einer umwerfend präzisen, aromatischen Dimension, und perfekt abgestimmtes, nobles, reifes Tannin. Herrlich, von absolut klassischer Art: könnte dereinst sogar mit dem kolossalen 2010er gleichziehen. 2022 bis 2040."
18,5/20 Punkte Vinum 06/2012

Herstellerangaben:

Château Leoville las Cases

FR 33250 Saint-Julien-Beychevelle

Frankreich

Dieser Wein enthält Sulfite.
Achtung! Ab 18 Jahren! Dieses Produkt darf nicht an Personen unter 18 Jahren abgegeben werden. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass Sie das für dieses Produkt gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter haben. Bitte gehen Sie verantwortungsvoll mit diesem Artikel um.