Château Ducru Beaucaillou 1998 AOC Saint Julien

110,00 €
entspricht 146,67 € pro 1 L

Verfügbarkeit: Ausverkauft

Details:

Flaschengröße: 0.75
Jahrgang: 1998
Alkohol: 13,5%
Appelation: Saint-Julien
Klassifikation: Klassifikation von 1855 (Medoc)

Weinbeschreibung:

Chateau Ducru Beaucaillou 1998

Bewertungen:

Matthias Hilse 93 Punkte




differenzbesteuert nach §25a UStG

Weitere Verkostungsnotizen:

The Wine Advocate

Served at the Ducru offline in London, this is a wonderful 1998 Saint Julien. Like the 1999, it begins quite taciturn on the nose but opens up with a little patience. Darker fruit than the 1999, briary, cedar, cigar box, stronger sous-bois aromas with a hint of iodine, swelling with aeration. The palate is medium-bodied with succulent red-berried fruit that actually remind me of the 1995. There is a citrus thread running through this wine, very focused and demonstrating supreme elegance on the finish, those supple tannins ‘tickling’ the palate with their charms. Probably one of the most elegant Ducru Beaucaillou wines in recent years. Drink now-2025. Tasted September 2009."

Neal Martin 94 Punkte

Quelle: www.robertparker.com

 


 

"A supremely elegant, dense purple-colored effort, the 1998 reveals aromas of cassis, black raspberries, minerals, and currants. Precise, well-delineated, and medium to full-bodied, with magnificent purity and understated elegance, this noble, restrained wine reveals a tannic finish, suggesting 4-5 more years of cellaring is warranted. Anticipated maturity: 2005-2025."

Robert Parker 91 Punkte

Quelle: www.robertparker.com#134

 


 

"A dark ruby/purple-colored effort, the 1998 has put on weight and reveals sweeter tannin than it did last spring. This blend of 70% Cabernet Sauvignon and 30% Merlot displays a complex, mineral, cassis, and vanillin-scented nose, a combination of power and finesse in its rich, multi-layered flavors, good tannin, and a long, sweet, concentrated finish. It is not a huge, super-concentrated offering, but is stylish and impeccably made. Anticipated maturity: 2006-2025."

Robert Parker 90-92 Punkte

Quelle: www.robertparker.com#128

 


 

"Sixty-eight percent of Ducru's harvest made it into the grand vin, which is a blend of 70% Cabernet Sauvignon and 30% Merlot. An excellent wine, possibly meriting an outstanding score depending on how it develops, Ducru is evolved, but it reveals tell-tale tannic hardness in its finish. Classically proportioned with plenty of plum and cassis fruit intermixed with toasty oak as well as minerals, it possesses good power, medium body, excellent richness, and a concentrated, firm, angular finish. It has been well-made."

Robert Parker 88-90 Punkte

Quelle: www.robertparker.com#122

Quelle: www.robertparker.com

René Gabriel's BDX Total

99: Fassprobe (18/20): "Intensives Bouquet, eine leicht zwetschgenhafte Fruchtnote, sehr reif, marmeladige Tendenzen, welche dem Bouquet Fett und Süsse verleihen, feines Terroirparfüm darin. Im Gaumen weich, anschmiegsam und doch eine gaumenumfassende Adstringenz, die Gerbstoffe werden immer strenger und geben dem Extrakt auf der Zunge eine kernige, reifeverlangende Note, braucht sicherlich zehn Jahre Flaschenreife."

02: "Verführerisches, delikates Edelholz- und Zedernbouquet, trotz einer gewissen Leichtigkeit eine schöne Terroirtiefe zeigend, herrlich pflaumiger und süsser Ton darin. Saftiger, extrem feingliedriger Gaumen, zarte Tannine, die wiederum eine delikate Süsse ausstrahlen, langes, erhabenes, königliches Finale (18/20)."

04: "Mitteldunkles Granat. Nobles Bouquet, Zederntouch, diskret und fast schlank wirkend, dominikanischer Tabak. Tänzerisch, sehr feine Tannine zeigend, elegante Textur, nachdem er sich bei Fassproben eher als modern vinifiziert zeigte, beginnt er bereits jetzt mit klassischen Konturen. (18/20)."

08: "Dunkles Granat, wenig Reifetöne, leicht aufhellend am Rand. Offenes, klassisches St. Julienbouquet, viel Zedern und Erd-Eisentöne, graue Pfefferkörner, vielschichtig mit minzigen Spuren, völlig elegant und anmutig in der Nase. Samtiger, langer Gaumen, weiche Tannine die erste Reife vermitteln, kalter Teekrug im Gaumen, feines, dichtes Extrakt, ausgeglichene Adstringenz, Noblesse und Rasse pur, noch zu jung um zu zeigen, was alles in ihm steckt. Wer diesen Jahrgang verpasst hat einzukaufen, hat jetzt vielleicht noch die Chance einen ganz grossen, nicht erkannten Ducru für relativ wenig Geld in den Keller zu legen. Dieser Wein kostet auf Auktionen (momentan noch) weniger als die neuen Jahrgänge in Subskription! Und im Herbst wieder getrunken im Caveau für günstiges Geld. Damit meine ich, dass er im Restaurant weniger kostete als die neuen Jahrgänge in Subskription. Braucht mindestens eine halbe Stunde in der Karaffe, aber dann geht es los. Genial! (19/20)."

09: "Kühles, aber sehr aromatisches Bouquet, Eucalyptusnoten, rote Pflaumen, Tabakblätter, noch verdeckte Eichen-Vanilletöne, schöne Tiefe anzeigend. Fülliger Gaumen, die noch verlangenden Gerbstoffe sind mit recht viel Fett umhüllt. Steht erst in den Starlöchern zu einem ganz grossen, tendenziell klassischen Ducru."

10: "Eine Magnum am Beach in Ste. Maxime. Recht opulent für einen Drucu, viel Fleisch und samtene Konturen. Kostet nur einen Bruchteil des 2009er Primeur und ist dafür jetzt schön reif. Ein Bisschen Kopfrechnen und ein Bisschen Intelligenz und man weiss wonach man suchen muss. Ich habe in dieser Woche eine Kiste bei Wermuth ersteigert. Die Flasche um 110 Franken. (19/20)."

11: "Aufhellendes Granat mit mittlerer Dichte, feiner Rand. Delikates Bouquet, feiner Zedernduft, rote Pflaumen, elegant im Ansatz und sich feinschichtig öffnend. Delikater Gaumen, feinste Tannine, bei langem, elegantem Körper. Ein leiser Wein und noch irgendwie die alte, jedoch jetzt saubere Ducru-Schule. Langsamer Beginn."

11: "Eine zweite Flasche im Restaurant Mario Plage in Ste. Maxime. Nicht dass der liebe Mario solche schöne Flaschen im Keller hätte. Nein der Lucien war dabei und brachte diesen herrlichen, feinwürzigen Tropfen aus seinem Keller mit. Kostet aktuell die Hälfte vom Primeurpreis 2010. Noch Fragen? (19/20)."

12: "Eine Flasche ohne zu dekantieren. War einfach fein, elegant und traumhaft. Ein beruhigender Wein in einer oft zu lauten Weinzeit!"

Rene Gabriel 19/20

Quelle: www.bxtotal.com

Quelle: www.bxtotal.com

VINOUS

"The 1998 Ducru Beaucaillou is a blend of 70% Cabernet Sauvignon and 30% Merlot that was picked between 24 September and 7 October. It has a lucid ruby hue with very little ageing on the rim. The bouquet is ripe, almost heady in style, glossy perhaps with kirsch, maraschino cherries, vanilla and crushed rose petals. The palate is medium-bodied with supple tannin, dense black fruit laced with game, allspice, white pepper and leather. This is a more sinewy take on the vineyard compared to the more refined and finessed wines under Bruno Borie today, although there is plenty of freshness here and it will continue to age for several years. Tasted at the château. "

Neal Martin 92 Punkte

Quelle: www.vinous.com Mai 2018


Herstellerangaben:

Château Ducru Beaucaillou

FR 33250 Saint-Julien-Beychevelle

Frankreich

Dieser Wein enthält Sulfite.
Achtung! Ab 18 Jahren! Dieses Produkt darf nicht an Personen unter 18 Jahren abgegeben werden. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass Sie das für dieses Produkt gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter haben. Bitte gehen Sie verantwortungsvoll mit diesem Artikel um.