Vieux Château Certan

Vieux Château Certan

 

Vieux Château Certan

 

Im Keller von Vieux Château Certan

 

Vieux Château Certan

 

Gerade in den letzten Jahren ist es Alexandre Thienpont, dem musisch-feinen, zurückhaltenden und überaus visionören Konzertmeister auf Vieux Château Certan gelungen, Weine von atemberaubender Klarheit und schnörkelloser Schönheit abzufüllen. Anbei die semantische Annäherung an den schon im juvenilen Stadium legendären 2010er:


"Der monolithische Vieux Château Certan des Jahrgangs 2010 überragt seine Epoche und ist die moderne Reinkarnation des legendären 1950ers im Gewand intellektueller Verve und brillanter Reinheit. Der tief farbsaturierte VCC bietet ein sehr konzentriertes, hoch virtuoses Nasenkonzert mit großer orchestraler Besetzung. Die Einleitung setzt mit feinem floralen pianissimo, leichter Würzunterlegung und Mineraliencrescendo ein und leitet über zu einer genial-pointierten Fruchtexposition mit feiner Säurebalance und durchdringender Frische, die von Trüffel-, Schoko- und exotischen Würznoten flankiert wird. In frappanter Paradoxie, quasi in lautlosem fortissimo schwebt der ungemein konzentrierte, dichte und tiefe Saft in schwereloser Eleganz auf der Zunge, sehr druckvoll und zugleich in seidige Textur gewandet, in perfekter Balance und versammelt alle Insignien seiner atemberaubenden Klarheit und resonanten Tiefe in einem furionsen Finale von attackierender Intensität und Länge."

4 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge