Château Vrai Canon Bouché

Chateau Vrai Canon Bouche


Vrai Canon Bouche - AUX FINS GOURMETS

 

Die Geschichte von Chateau Vrai Canon Bouche

 

Vrai Canon Bouché ist eines jener Weingüter, das unter dem Radar der allgemeinen Wahrnehmung, ja selbst unter dem der vermeintlichen Bordeauxkenner, hindurchsegelt und beständig Weine liefert, die jeder Aufmerksamkeit wert wären. Das Weingut, das sich über 12 ha, die zu 83% mit Merlot, zu 15% mit Cabernet Franc und zu 2% mit Malbec bepflanzt sind, erstreckt, erhielt von einem früheren Eigentümer, Edgar Boché, dessen Nachnamen als Zusatz bei der Aufteilung des ursprünglichen Weinguts Vrai Canon. Die Familie Roux erwarb Vrai Canon Bouché 1953 und veräußerte es in 2005 an P.H. Moller, der Stephane Derenoncourt mit der önologischen Beratung des Weinguts betraute. 2014 wurde Vrai Canon Bouché dann an eine Verwaltungsgesellschaft für Immobilien verkauft.

Die Weinberge, die auf der Kuppe von Canon-Fronsac liegen, wo die Böden aus Kalkstein mit Toneinlagerungen sind, wurden mit 6.000 Stock/ha bepflanzt und sind nun im Schnitt 25 Jahre alt.

Von der Qualität kann Vrai Canon Bouché leicht mit deutlich teureren Saint-Emilion oder auch Pomerol mithalten. Daher versuchen wir, immer eine gewisse Jahrgangstiefe dieser Rarität, von der es nur etwa 30.000 Flaschen gibt, vorrätig zu halten.

 


 

lieferbare Chateau Vrai Canon Bouche                  zur Appellation Canon Fronsac

6 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge