Château Pichon Comtesse 2014 AOC Pauillac

149,00 €
entspricht 198,67 € pro 1 L

Lieferzeit 2-3 Werktage

Nur noch 2 auf Lager

ODER

Details:

Flaschengröße: 0.75
Jahrgang: 2014
Alkohol: 14%
Appelation: Pauillac
Klassifikation: Klassifikation von 1855 (Medoc)

Weinbeschreibung:

Chateau Pichon Comtesse 2014

Von einer Diva erwartet man den grossen Auftritt, eine gewisse Extravaganz, ja fast das Unterhörte; umgekehrt braucht sie zur Entfaltung den grossen Bahnhof, der Auftritt auf einer kleinen Bühne wäre für sie eine Beleidigung. Nun, mit dem Jahrgang 2014 ist die göttliche Comtesse zurück. In den letzten Jahren war sie etwas in eine Sinnkrise geraten, schließlich musste sie lernen, den Anforderungen eines USP, wie es das 21.Jahrhundert gnadenlos fordert, gerecht zu werden. Weil man es einfach nicht gewohnt war, sich mit solch profanen Dingen ins Benehmen zu setzen - und Sie mithin in dem Moment, als die anderen grossen Terroirs im Allgemeinen, und die Pauillacs im Besonderen, die Unerhörtheit besassen, mit ihren Philosophien, allen voran natürlich Pontet-Canet, der Primadonna den Rang streitig zu machen, keine Antwort parat hatte ausser der, wild um sich schlagend, das Heil in der Hektik zu suchen, anstatt sich auf ihre innere Stärke zu besinnen. Nach einer Abmagerungskur, die ihr im letzten Jahr die Souplesse der Merlots und deren Entourage versagte (und nicht wenige Verkoster diese sortenreine Diätausgabe, die einstmals sogar ein grosser Wein sein kann, mit einer grossen Comtesse verwechseln liess), feiert die Latournachbarin in diesem Jahr ein grossartiges Comeback!

Bewertungen:

Matthias Hilse: 94-97+ Punkte

 

 


 

La Revue du Vin de France:

"Le cru retrouve cette année ses merlots dans l'assemblage (22%), mais aussi de beaux petits verdots (7%). Il affiche donc un profil bien plus classique que 2013, avec une belle droiture, bien enrobée par une expression juteuse de fruit."

RVF: 17-17,5/20

Quelle: La Revue du Vin de France N° 591

WINE SPECTATOR:

"Vibrant, with a blaze of iron running from start to finish, while dark currant, cherry and plum fruit forms the core. The long, grippy, integrated finish shows excellent vivacity.—J.M."

James Molesworth: 92-95 Punkte

Quelle: www.winespectator.com

VINOUS:

"The 2014 Pichon-Longueville Comtesse de Lalande is a huge wine. Rich, powerful and dense, yet remarkably precise, the 2014 boasts extraordinary density and fabulous balance. Scents of black fruits, graphite, smoke, tobacco, grilled herbs and incense meld into a huge core of fruit. Hints of black cherry jam, wild flowers and mint add an attractive aromatic top register on the close. Explosive and virile in style, the 2014 appears to have the pedigree to age well for several decades. It is without question one of the wines of the year. The blend is 65% Cabernet Sauvignon, 22% Merlot, 7% Cabernet Franc and 6% Petit Verdot."

Antonio Galloni: 93-96 Punkte

Quelle: www.vinousmedia.com

 

Genussindex 20/20 Punkten

Weitere Verkostungsnotizen:

Decanter Magazine

"Lovely fragrant cassis fruit – quite feminine compared to Pichon-Baron. Though it lacks the depth of some, it is beautifully balanced and a very classy wine.

Drink: 2019-2030"

Steven Spurrier: 17.5/20pts ( 91/100pts )

Quelle: www.decanter.com

Quelle: www.decanter.com

Jancis Robinson

"65% Cabernet Sauvignon, 22% Merlot, 7% Cabernet Franc, 6% Petit Verdot. Up to 60% new oak. Very opulent nose. But almost more like a scent than a wine - as though all the effort has been put into the rather exotic perfume. Then quite vigorous and chewy. Rich and glamorous."

Jancis Robinson: 17/20

Quelle: www.jancisrobinson.com

Quelle: www.jancisrobinson.com

Jeff Leve

"This is precisely what I’m looking for in a Pichon Lalande, silken and velvety tannins with a concentration and richness of ripe dark berries, chocolate and black cherries. This wine has length, polish, freshness and sensuous textures. A blend of 65% Cabernet Sauvignon, 22% Merlot, 7% Cabernet Franc and 6% Petit Verdot, the wine reached 13.2% alcohol, with a pH of 3.7 and was produced with 50% of the harvest. 93-95 Pts"

Jeff Leve: 93-95 Punkte
 

Quelle: with the courtesy of Jeff Leve @ www.thewinecellarinsider.com

Quelle: www.thewinecellarinsider.com © with the courtesy of Jeff Leve

Revue du Vin de France

"Le cru retrouve cette année ses merlots dans l'assemblage (22%), mais aussi de beaux petits verdots (7%). Il affiche donc un profil bien plus classique que 2013, avec une belle droiture, bien enrobée par une expression juteuse du fruit."

RVF: 17-17,5/20

Quelle: La Revue du Vin de France N° 591

Quelle: www.larvf.com

René Gabriel's BDX Total

"65 % Cabernet Sauvignon, 22 % Merlot, 7 % Cabernet Franc, 6 % Petit Verdot. Extrem dunkles Purpur mit lila und violetten Reflexen. Das Bouquet ist zu Ausflippen. Da sind viele reife, dunkle Pflaumen, Cassis, Black Currant, Lakritze, schwarzer Pfeffer, schwarze Oliven und Pumpernickelbrot. Das Nasenbild zeigt eine unglaubliche Tiefe, ist dabei absolut royal und erhaben. Ich habe ihn rund fünf Minuten nasal verfolgt, bevor ich den ersten Schluck probierte. Im Gaumen voller Harmonie, füllig, cremig, samtig mit gebündeltem, extrem langem und auch gewaltig druckvollen Finale. Es gibt also zwei gute Nachrichten. Erstens, ist das wieder ein sensationeller Pichon-Lalande (wie sein 2013er!). Und zweitens; diesmal gibt es recht viel davon. Nicolas Glumineau spricht nämlich von einer fast normalen Ernte. Wer heuer gar keinen Primeur macht, der wird die Chance auf einen veritablen Nachfolger vom legendären 1982er verpassen! 2020 – 2048."

Rene Gabriel: 20/20

Quelle: www.weingabriel.ch

Quelle: www.bxtotal.com

Wine Spectator

"What a joy to feel the ultra-fine tannins in this wine! It really is like touching fine silk. It’s full-bodied with integrated drip fruit of tar, blackberries, minerals as well as a compacted and very long finish. Polished texture. Strong elegance. Reminds me of some outstanding wines of the 1980s such as 1986."

James Suckling: 93-94 Punkte

Quelle: www.jamessuckling.com

Quelle: www.winespectator.com

Bettane & Desseauve

"Très équilibré et bien mieux construit que le 2013, noblement tannique, dans un style ouvertement pauillacais qui le rapproche de pichon-baron !"

95 Punkte oder 18/20

Quelle: www.mybettanedesseauve.fr

Quelle: www.mybettanedesseauve.frm

VINOUS

"The Château Pichon-Lalande 2014 is a blend of 65% Cabernet Sauvignon, 22% Merlot, 7% Cabernet Franc and 6% Petit Verdot picked over five weeks between 16 September and 20 October. It has a very pure and precise bouquet with a light marine influencing the black cherries and blueberry fruit. The palate is medium-bodied with a tense, graphite-tinged opening, a fine line of acidity (pH 3.72) and a silky smooth finish. The Cabernet Sauvignon is very expressive and dominates the Merlot at the moment, although the Merlot is essentially counterbalancing what might have been a much more austere Pichon-Lalande. Under Nicolas Glumineau, this Pauillac estate is really beginning to "motor" and this is an excellent wine, one within touching distance of the First Growths."

Neil Martin: 93-95 Punkte

Quelle: www.eroberparker.com #218

VINUM

"Der Knüller des Jahres, absolute Klasse! Besitzt die Dichte eines Pauillac, die Frische eines Margaux, die Sinnlichkeit eines Saint-Julien, die Tannine eines Saint-Estèphe und erinnert an die grossen Pichon Lalande der 1980er Jahre, mit zeitgemässer Präzision und viel Fingerspitzengefühl interpretiert. Einer der besten Weine des Jahres."

Peter Bichsel 19,5/20 (Jahrhundertwein)

Quelle: vinum EXTRA Spezialpublikation 2015


Herstellerangaben:

Château Pichon Comtesse

FR 33250 Pauillac

Frankreich

Dieser Wein enthält Sulfite.
Achtung! Ab 18 Jahren! Dieses Produkt darf nicht an Personen unter 18 Jahren abgegeben werden. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass Sie das für dieses Produkt gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter haben. Bitte gehen Sie verantwortungsvoll mit diesem Artikel um.