Aux Fins GourmetsAux Fins GourmetsAux Fins GourmetsAux Fins GourmetsAux Fins Gourmets

Château d'Aiguilhe

Château d'Aiguilhe

Die Geschichte von Chateau d'Aiguilhe

Man darf davon ausgehen, dass der Vorläufer des heutigen Chateau d’Aiguilhe, ein Herrensitz mit weitläufigen Ländereien, im historischen Grenzgebiet zwischen Frankreich und England gelegen, eine sehr wechselvolle Geschichte durchlebt hat.

Kurz vor der französischen Revolution verkaufte die Familie Leberthon Aiguilhe an Etienne Moreau, der das Anwesen auf 400 ha. zusammenhängender Ländereien ausbaute.

Heute umfasst Chateau d’Aiguilhe, das im Jahr 1998 von Stephan Graf von Neipperg erworben wurde 140ha, von denen etwa 90 unter Reben sind. Die Parzellen liegen alle auf dem Plateau und sind bestens drainiert.

Die Rebzusammensetzung mit 80% Merlot und 20% Cabernet Franc ist typisch für Saint-Emilion und seine Satelliten.

Die Weine von Chateau d’Aiguilhe verfügen über ein hohes Seduktionspotential und sind meist nach wenigen Jahren Kellerreife bereits sehr zugänglich. Die letzten Jahrgänge, die ich als besonders gelungen bezeichnen möchte, sind 2010, 2012 und 2015.


zur Appellation Côtes de Castillon zu den anderen Neipperg-Weinen


lieferbare Chateau d'Aiguilhe

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel